Recuerdo

Viele Momente nehmen wir in uns auf, hoffen, sie seien unendlich und schließlich entgleiten sie uns. Was bleibt, sind Erinnerungen. Auch wenn diese nicht greifbar sind, klingen sie in unseren Handlungen nach - werden zu einem Teil von uns. Und somit werden wir zu einem Andenken- einem Souvenir der Menschen und Geschichten unserer Vergangenheit. Die Sängerin und Komponistin Klara Finck präsentiert ihr Debütalbum „Recuerdo“. Ihre spanischsprachigen Chansons decken Klänge der Klassik, der lateinamerikanischen Nostalgie bis hin zu spanisch-jüdischen Balladen ab. Sie begibt sich auf eine besinnliche Reise durch Erinnerungen, Wandlungen und Träume.

 

"Encontrar un amor, vivir un amor, perder un amor." 

Finde eine Liebe. Lebe eine Liebe. Eine Liebe gehen lassen.

 

Spiel mir das Lied vom Tod und dem Mädchen

Auf schaurig skurrile Art und Weise erzählt Klara Finck aus der Sicht eines Mädchens über alltägliche Konflikte und dessen Gemeinsamkeiten mit dem Tod. Ihre Chansons klären auf, warum ein Pickel auf der Stirn Menschen zusammenrücken lässt; warum Atemnot für eine Karriere beim "Tatort" förderlich ist; oder wie sie es geschafft hat unsterblich zu werden. Mit ihrer Stimme, dem Klavier und dem Akkordeon versetzt sie uns musikalisch in die goldenen Zwanziger zurück, wobei Einflüsse aus der Steinzeit nicht auszuschließen sind.